Unser Ausbildungszentrum

In unserem Ausbildungszentrum absolvieren Jugendliche ohne Grundschulabschluss eine Schneiderlehre basierend auf dem dualen Bildungssystem der Schweiz. Ziel ist es, dass sie nach ihrer Ausbildung einer eigenständigen Tätigkeit nachgehen, oder eine Anstellung finden.

Über das Ausbildungszentrum

Das KIRA Ausbildungszentrum bietet Jugendlichen aus armen Familien und Waisen einen Ausbildungsplatz. Dieses Projekt richtet sich an Jugendliche, die bisher keine Schule besuchen konnten, oder die Grundschule abbrechen mussten. Viele Familien können es sich nämlich nicht leisten, ihre Kinder in die Schule zu schicken. Stattdessen werden sie als Arbeitskräfte gebraucht.

Darum basiert unser Ausbildungszentrum auf dem dualen Bildungssystem der Schweiz: Während drei Jahren absolvieren die Jugendlichen eine Schneiderlehre. Damit sie ihre Familie während der Ausbildung finanziell unterstützen können, zahlen wir ihnen einen Lehrlingslohn.

Zudem lernen die Jugendlichen das Lesen und Schreiben, sowie eine einfache Buchhaltung zu führen. So werden sie optimal auf ihre zukünftige Arbeit vorbereitet. Dieses duale Bildungssystem ist in Guinea bisher einzigartig. Unser Ziel ist es, dass sie nach ihrer Ausbildung einer eigenständigen Tätigkeit nachgehen können oder eine Anstellung finden.

Schneiderei ist in Guinea noch immer ein sehr wichtiger Beruf. Die Jugendlichen lernen, traditionelle afrikanische Kleidung herzustellen. So wollen wir einen Beitrag leisten, die Kultur in Guinea zu erhalten.

Lernen Sie die KandidatInnen kennen

Diese Mädchen und Jungen möchten gerne eine Schneiderausbildung absolvieren:

Block
Bintou (20)
"Ich heisse Bintou und bin 20 Jahre alt. Ich lief mit 17 von Hause weg, weil ich nicht einen 58 jährigen Mann heiraten wollte. Seit 3 Jahren habe ich meine Familie in Kankan nicht mehr gesehen. Hier in Conakry arbeite ich gelegentlich als Hausmädchen. Nach meiner Schneiderausbildung bei KIRA möchte ich mein eigenes Nähatelier eröffnen."
Block
Fatoumata (17)
Ich heisse Fatoumata und bin 17 Jahre alt. Mein Vater hat 2 Frauen und 9 Kinder. Ich helfe meiner Mutter im Haushalt und kümmere mich um meine kleinen Geschwister. Nach meiner Ausbildung kann ich mein eigenes Geld verdienen und meine Familie noch besser unterstützen."
Block
Amadou (19)
"Ich heisse Amadou und komme aus Kindia. Meine Eltern haben mich nach Conakry geschickt, um einen Job zu finden. Ich arbeite oft als Gepäckträger und verdiene 3 bis 5 Euro pro Tag. Freitagabends kehre ich zu meiner Familie zurück nach Kindia. Montagsmorgen nehme ich den Bus um 5.45 Uhr nach Conakry. Da mein Vater krank ist, muss ich viel arbeiten um meine Familie zu ernähren. Ich möchte Schneider werden, weil ich diesen Beruf von Zuhause ausüben kann und mehr Geld verdienen werde."
previous arrow
next arrow

Sie machen es möglich

In der ersten Phase haben im Frühjahr 2020 bereits 12 Lernende mit ihrem Bildungsgang angefangen. Doch noch viele weitere Jugendliche warten darauf, an unserem Programm teilzunehmen. Um allen Kandidatinnen und Kandidaten eine qualifizierte Ausbildung zu ermöglichen, benötigt das Bildungszentrum weitere Ausrüstung wie Nähmaschinen, Nähsets, und Stoffe, die wir nur mit Ihrer Hilfe finanzieren können.

Mit ihrer Spende ermöglichen Sie vielversprechenden jungen Personen eine Ausbildung. Mit Ihrem Beitrag deckt KIRA folgende Leistungen ab:

  • Finanzierung Lehrbetrieb
  • Entlöhnung Lehrer
  • Lehrlingslohn
  • Transportkosten
  • Zwei gemeinsame Mahlzeiten pro Schultag.
  • Material für die Ausbildung (Nähmaschinen, Nähset, Stoffe…)