Patenschaft

Übernahme der Patenschaft von Vollwaise

Ein 7-jähriger Junge (Vollwaise) kam zufällig in Saran‘s Elternhaus vorbei, weil er bei ihrer Mutter Frühstück angefragt hatte.

Der Junge kam mit seinem Bruder, mit dem er bei seiner Tante lebt. Diese Tante hatte bereits fünf eigene Kinder und weder Geld für Schule oder Essen der zusätzlich aufgenommenen Buben. Die damals sehr introvertierten Jungen kamen drei Mal pro Tag bei der Mutter von Saran vorbei, um nach Essen zu fragen.

Durch die auf dieses Ereignis folgende Unterstützung von Saran als Patin, die sich für die schulische Ausbildung und die Ernährung der Jungen einsetzte, konnten sie sich zu heute sehr gesprächigen Kindern entwickeln. Erfolgreiche Einschulung gemeistert Ihre erste Massnahme war, Patin für den oben beschriebenen Jungen zu werden und voll für die schulische Ausbildung und die Ernährung zu sorgen. Das geschah natürlich nach Gespräch mit der erziehungsberechtigten Tante und die Unterstützung dauert bis heute an mit dem Ergebnis, dass die Einschulung 2016 mit acht Jahren möglich wurde.

Den Tag der Einschulung absolvierte der Junge in eigenen Kleidern und mit einem eigenen Rucksack vollgepackt mit Stolz und Vorfreude auf die Schulzeit. Die Schuhe werden täglich geputzt und von den fünf Paar Socken existieren nach beinahe 1.5 Jahren noch immer drei unversehrte Paare.

Jetzt helfen

Durch eine Spende an den Verein können wir erreichen, dass mehr Kinder ihr Leben zum Besseren wenden.